Die Glyzinie riecht sooo gut! Und die Meisenrettung ist gescheitert.

hat heute Jürgen gesagt, als er nach Hause kam. Sie blüht droff unn dewedder. Kein Wunder bei dem Schnitt 😉

Und mich hat eben gerade diese kleine Babymeise besucht. Vollkommen angstfrei. Ich hoffe, sie hat keine angstfreie Begegnung mit Pia, der Katze, die uns adoptiert hat.

Leider hab ich das Bild von vorne versemmelt

Na super, zehn Minuten später hatte Pia sie schon zwischen den Zähnen. Ich habe sie ihr abgejagt, aber das kleine Vögelchen konnte nicht mehr richtig fliegen. Scheint aber noch alles ganz zu sein. Vielleicht hat es nur einen Schock. Jetzt hockt es ganz still in einem Pappkarton in meiner Küche und morgen gehe ich zum Tierarzt. Wenn ich zur Vogelauffangstation muss, kapituliere ich. Das geht morgen nicht. Aber ich habe mich gefühlt wie die Kinder in der Schule, wenn sie ein verletztes Wesen entdeckten und dann schrecklich aufgeregt waren, bis wir zur Rettung schritten. Gottseidank sind meine Mitbewohnerinnen genau so drauf und…

Wenn Pia die Beute doch wenigstens fressen würde… Aber nee, sie spielt nur.

Leider, leider gescheitert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: